Das Co-Founder Team für den EDTIVE Dokumentvergleich vergrößert sich

Neuer Co-Founder im EDITIVE Team

Personalie

Das junge Technologie Spin-Off der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) ist seit Mitte 2020 mit der Vision, das GitHub für Enterprise Content zu werden, im Content Collaboration Markt tätig.

Marius Kreis übernimmt als Co-Founder die Position des CPOs

Marius Kreis ist zum 01. April 2021 neuer Co-Founder im EDITIVE Team. Er übernimmt dort die neu geschaffene Position des CPOs (Chief Product Officer). Damit gewinnt EDITIVE einen exzellenten Experten, der über 20 Jahre Erfahrung in digitalen Geschäftsmodellen und in der Entwicklung von Webapplikationen besitzt, die Marius Kreis u. a. im Silicon Valley gesammelt hat. Mit Elohna hat er bereits ein Startup erfolgreich aufgebaut. Bei bexio hat Marius Kreis als Product Lead und Geschäftsführer für Deutschland den Erfolg maßgeblich mitgestaltet und damit den Grundstein für einen weiteren Exit gelegt.

Marius Kreis

Everything is connected: EDITIVE’s HD-Diff is the best vehicle for change

EDITIVE wurde im April 2020 an der ersten weltweiten Professorship für Open Source Software von den Partnern Hannes Dohrn, Manuel Guttenberger, Taina Temmen und Prof. Dr. Dirk Riehle als Lehrstuhlinhaber gegründet.

Das Digital-Startup möchte mit der Produktvision “Das GitHub for Enterprise Content” gleich zwei Nachfragen bedienen: Zum einen entwickelt EDITIVE SaaS-Lösungen, mit der Organisationen die Erstellung und ihre Versionsverwaltung von Dokumenten sowie die Zusammenarbeit in Dokumenten revolutionieren können. Damit muss das Rad nicht immer wieder neu erfunden werden.

Zum anderen bietet EDITIVE mit dem am Lehrstuhl entwickelten HD-Diff einen visuellen Algorithmus für Textvergleiche, den es in dieser Qualität am Markt noch nicht gibt. Erstmals sind selbst Verschiebungen und sogar Änderungen in Verschiebungen in Dokumenten erkennbar. Mit dem HD-Diff ist jedes Dateiformat und jede Art von Dokument miteinander vergleichbar. Das erste Projekt von Marius Kreis bei EDITIVE ist der Launch des Freemium-Modells für den revolutionären HD-Diff Textvergleich.

Das Interview mit Marius Kreis an seinem ersten Tag im Unternehmen

Taina Temmen hat den 40-Jährigen zweifachen Vater, der begeisterter Läufer und Radfahrer ist, zu seiner Mission sowie seinen Beweggründen für EDITIVE und das was ihn so antreibt, interviewt.

  • Warum hast Du Dich für EDITIVE entschieden? Was hat Dich überzeugt?
    EDITIVE hat ein großartiges Team mit einem wunderbaren Team-Spirit. Aber auch das Produkt hat mich schon im ersten Moment überzeugt, weil ich die Problemstellung aus meinem eigenen Alltag kenne und mich zu 100% in der Produktvision wiederfinde.

  • Was ist an dem Produkt von EDITIVE so gut?
    EDITIVE trifft genau den wunden Punkt, an dem es bei der Online-Zusammenarbeit mit mehr als zwei Personen so schmerzt. Wenn man sich mal überlegt, dass noch Emails mit Dateien verschickt werden, damit jemand Kommentare und Änderungen einfügt, als würde man mit dem Textmarker Korrekturen machen und einen Brief zurücksenden, merkt man, dass da etwas nicht rund läuft. Und die große Herausforderung, wenn man versucht, die Rückmeldungen wieder zusammen zu führen, haben mit EDITIVE endlich ein Ende.

  • Was ist Dein Ziel bzw. Dein Impact für das Unternehmen?
    Zunächst werde ich mich ausführlich mit der Produktvision und -roadmap beschäftigen. Dann sehe ich meine Aufgabe in dem Sammeln und Priorisieren der verschiedenen Ansprüche an das Produkt. Um den Fokus nicht zu verlieren und die Schlagkräftigkeit des Entwicklungsteams zu fördern, ist meiner Meinung nach eine strenge Priorisierung unabdingbar. Als besonderen Mehrwert, den ich bringen kann, sehe ich meinen Hintergrund als Softwareentwickler, der einerseits hilft, auf technische Gegebenheiten bei der Konzeption von Features einzugehen, und andererseits die Abwägung zwischen neuen Features oder Bereinigung bestehender Schwachstellen erleichtert.

  • Warum sind digitale Geschäftsmodelle in der heutigen Zeit wichtig?
    Die Art, wie wir heute noch Arbeiten, orientiert sich oft noch an den Prozessen, die entwickelt wurden, als Stift, Papier und Telefon unsere Arbeitsmittel waren. Die Möglichkeiten sind heute aber ganz andere und damit gibt es ein großes Potential um Zeit und Geld zu sparen. Dazu fehlen aber oft noch Angebote, die den Einstieg für alle diejenigen erleichtern, die sich mit der digitalen Welt noch nicht anfreunden konnten.

  • Welcher Trend wird mit der Technologie von EDITIVE unterstützt?
    Wie oben erwähnt, orientiert sich unsere Zusammenarbeit auch online meist noch an den Vorgängen, die auch mit Papier funktioniert haben. EDITIVE unterstützt den Trend, dass wir uns von dieser antiquierten Vorstellung lösen, um uns in Richtung Digitalisierung weiter zu entwickeln.

  • Hast Du etwas, was Dich inspiriert?
    Während meiner über 20jährigen Laufbahn in der Softwareentwicklung habe ich leider viel erlebt, was in Softwareprojekten schief laufen kann, sei es technischer oder zwischenmenschlicher Natur. Daraus hat sich das Interesse an der Ursachenforschung und den Lösungsmöglichkeiten entwickelt.
    Konkret inspirieren und interessieren mich Themen wie Agile Softwareentwicklung und Kanban und deren Ursprünge bei Xtreme Programming und Lean Manufacturing / Toyota.
    Deshalb finde ich auch das Produkt von EDITIVE besonders spannend, weil damit ganz im Sinne der Lean Philosophie die überflüssige Arbeit (die Japaner nennen es “Muda”) vermieden wird. Man kann sich mit EDITIVE auf das Wesentliche fokussieren.

Verwandte Einträge

EDITIVE Logo

EDITIVE GmbH
Henkestraße 91
91052 Erlangen

Copyright © 2021 EDITIVE

Folge uns