EDITIVE erhält Förderung vom BMWi

EDITIVE erhält weitere Förderung vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

Erlangen, 28.02.2021

Forschung und Innovation: der visuelle Algorithmus EDDY zur Erkennung von Textunterschieden und für die Versionsverwaltung konnte die Fachjury in Berlin überzeugen

Am Mittwoch hatte EDITIVE vor der Fachjury das Geschäftsmodell und die Vision hinter der Kern-Technologie, den visuellen Algorithmus zur Erkennung von Textunterschieden in unstrukturierten Daten und die Versionsverwaltung, vorgestellt. Mit dem Pitch “Make the future work for you” hat EDITIVE die Fachjury mit dem neuen Dokumenten-Editor beeindruckt und erhält damit im Rahmen des EXIST-Forschungsprogramms die zweite Förderung in Höhe von knapp 200.000 Euro (EXIST II).

Make the future work for you

Im Zeitalter der digitalen Revolution hat sie die Arbeit verändert: Unternehmen transformieren in agile Organisationen und es entstehen Geschäftsmodellinnovationen, deren Basis die Daten sind. Die Tools sollten sich auch verändern. Deshalb haben wir einen neuen Dokumenten-Editor für die Zukunft der Arbeit entwickelt. Mit dem Eddy wird allerdings nicht ein weiteres Tool in Unternehmen eingeführt, sondern Organisationen nutzen einen neuen Dokumenten-Editor, für die Art und Weise, wie die Arbeit sein sollte.

Technologische Spin-Offs aus universitären Forschungseinrichtungen haben das Potenzial für Sprunginnovationen

Gerade technologische Ausgründungen aus universitären Forschungseinrichtungen treiben neue Technologien in einzigartiger Weise voran und entwickeln teilweise sogar Sprunginnovationen. Wir freuen uns sehr, dass wir mit unserem visuellen Assistenten Eddy  die Fachjury überzeugen durften. Als Technologie-Spin Off des ersten Open Source Software Lehrstuhls weltweit der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg liegt unser Fokus darauf, mit dem visuellen Algorithmus in den endlosen Datenmengen für Simplizität zu sorgen.

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie fördert zusammen mit dem Projektträger Jülich (PtJ) durch das EXIST-Programm Forschung und Innovation, um das Gründungsklima an Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen zu verbessern sowie die Anzahl technologieorientierter und wissensbasierter Unternehmensgründungen zu erhöhen.

Open Platform als Content Collaboration Hub

EDITIVE hat das wissenschaftliche Ergebnis bereits heute in einem ersten MVP mit dem Produkt Eddy am Markt gelauncht und konnte damit bereits signifikanten Mehrwert in einsetzenden Unternehmen nachweisen. Langfristig verfolgen wir das Ziel, aus unserer Kern-Technologie eine Open Platform als Content Collaboration Hub zu entwickeln. Als nächstes Produkt steht auf der Roadmap die Content Collaboration mit der Zusammenführung von unterschiedlichen Versionen von Textdokumenten.
Es ist eine revolutionierende Technologie für das Zusammenarbeiten und Organisieren von Dokumenten, die in der zweiten Jahreshälfte für Unternehmen verfügbar sein wird

Verwandte Einträge

EDITIVE Logo

EDITIVE GmbH
Henkestraße 91
91052 Erlangen

Copyright © 2021 EDITIVE

Folge uns