EDITIVE Entrepreneur Intrapreneur Open Innovation

Digitales Event vom ZOLLHOF Eventspace in Nürnberg

Letzte Woche hat unser COO, Taina Temmen, zusammen mit Luisa Katzenberger und Tanja Jovanovic von Bayern Innovativ im ZOLLHOF Eventspace in Nürnberg digital zu INTRA- und ENTREpreneure diskutiert. Mit dabei waren noch Daniel Spielberg, Catharina Stamm und Jonas Eichmann.

Die Geschehnisse in den letzten Wochen hat uns zum Überdenken gezwungen. Vor allem
kleine Unternehmen erfinden sich gerade neu. So viel Entrepreneurship ist ansteckend.
Was können Organisationen für INTRApreneurship lernen?

Was Organisationen von ENTREpreneurship lernen können

Denn in der jetzigen agilen vernetzten Welt komme neue Herausforderungen immer schneller auf Organisationen zu. Produkte werden in immer kürzeren Produktentwicklungszeiten auf den Markt gebracht. Durch die steigende Komplexität sinkt die Planbarkeit und Reaktionsfähigkeit wird zum entscheidenden Faktor. Die Relevanz für INTRApreneurship steigt weiterhin stark an. In fast jeder Industrie findet gerade oder bald eine Disruption statt: disrupt your industry or be disrupted. Heute und in Zukunft werden die Unternehmen einen Vorsprung haben, die nicht mehr in Silos arbeiten, sondern die sich in Netzwerken bewegen. Die Lösungsfindungen öffentlich teilen und vom Knowhow des Netzwerkes profitieren. Gerade große Organisationen innovieren heute in Partnerschaften und mit Open Innovation.

Mit EDITIVE entstehen “ENTREpeneure innerhalb Organisationen”

Wir von EDITIVE sind von den Prinzipien und dem Mindset aus der Open Source Softwareentwicklung inspiriert und haben diese Mechanismen für die Zusammenarbeit in Content Projekten aufgegriffen. Daraus ist die heutige Technologie von EDITIVE entstanden. Mit EDITIVE entstehen “Entrepreneure innerhalb Organisationen”:
In komplexen Organisationsumgebungen werden durch EDITIVE Mechanismen schnelle Lösungen durch den Input aus dem Netzwerk entwickelt. Denn jeder kann auf den aktuellen Entwicklungsstand zugreifen, seine Expertise einbringen dann dann wieder seine Lösung für andere zur Verfügung stellen. So wird das Rad nicht ständig neu erfunden. Für die Zusammenarbeit als INTRApreneur und Co-Innovation über Organisationsgrenzen hinweg.

Die 10 Gebote des INTRApreneurs

Das Konzept INTRApreneurship wurde durch Gifford Pinchot III geprägt. Seine zentralen Thesen hat er in 10 Gebote für INTRApreneure zusammengefasst. Diese beschreiben das notwendige Mindset von Intrapreneuren und geben Handlungsempfehlungen:

  1. Komme jeden Tag mit der Bereitschaft zur Arbeit, gefeuert zu werden.
  2. Arbeite solange es geht im Verborgenen, öffentliche Aufmerksamkeit alarmiert das organisationsinterne Immunsystem – Motto: “Never show fools unfinished work!”
  3. Ehre deine Sponsoren
  4. Vergiss nicht, dass es einfacher ist, um Vergebung zu bitten als um Erlaubnis.
  5. Erledige jeden Job, den es zum Funktionieren deines Projektes braucht, egal wie Deine Job Description lautet.
  6. Folge bei der Auswahl von Mitarbeitern deiner Intuition und arbeite nur mit den Besten.
  7. Finde Unterstützer für dein Projekt.
  8. Wette nie auf ein Rennen, außer du rennst es selbst.
  9. Bleibe deinen Zielen treu, aber auch realistisch bei der Erreichung.
  10. Umgehe alle Anweisungen, die dein Projekt stoppen können.

Die Aufzeichnung vom Webinar ist hier bei YouTube hochgeladen.

Verwandte Einträge

EDITIVE Logo

EDITIVE GmbH
Carl-Thiersch-Straße 2B
91052 Erlangen

Copyright © 2020 EDITIVE

Folge uns