Am Wochenende fand der #WirVsVirus-Hackathon der Bundesregierung statt, der bisher größte Hackathon aller Zeiten. Herzlichen Dank an alle Teilnehmer:innen und Organisator:innen dieses einzigartigen Events. Mit den Ergebnissen wurden 1.500 Projekte mit Lösungsansätzen zu den gesellschaftlichen Herausforderung in Zeiten der Corona-Krise auf den Weg gebracht.

Eckdaten zum #WirVsVirus-Hackathon:

  • 43.000 Anmeldungen
  • 1.900 Pat:innen für Herausforderungen
  • 2.900 Mentor:innen
  • 27.000 aktive Nutzer:innen auf der Plattform
  • 13.000 Profile bei Devpost
  • 1.500 angemeldete Projekte
  • 100 Projekte aus den Ministerien
  • 464.866 Slacknachrichten (and counting…)

EDITIVE hatte eine Idee eingereicht, wie man der Herausforderung zum Thema Content Collaboration und der Kommunikation entlang der Föderalismus-Kette (Bundesregierung, Bundesländer, Landkreis, Gemeinden) bis hin zu besorgten Bürger:innen begegnen kann. Über das Wochenende haben wir Teams Impulse zum Multi-Level-Content-Collaboration Ansatz und dem HDDiff Algorithmus geliefert, Hilfestellungen zum Einsatz von Open Source gegeben und Use Cases zum Tracken von Änderungen im Kontext von COVID-19 erprobt.

Nachfolgend ein Beispiel eines entstandenen Use Cases, wie HDDiff in Verbindung mit dem EDITIVE Scout (Public Release folgt) Webseiten zu COVID-19 überwachen und Stakeholder über Änderungen benachrichtigen kann. Im Beispiel die Überwachung folgender URL mit Informationen der Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg: www.fau.de/corona

Auch die Risikobewertung des Robert Koch-Instituts (RKI) wurde exemplarisch überwacht und Änderungen wie Einfügungen, Löschungen und Verschiebungen visualisiert:

Der #WirVsVirus-Hackathon war nur ein Startschuss. Es sind zahlreiche MVPs zu Kommunikationsplattformen entstanden, die wir mit unserer Technologie unterstützen möchten. Deshalb unser COmmitment vs. COVID-19 an alle Teams, die ihre MVPs zu Kommunikationsplattformen weiterentwickeln wollen:

  • Bereitstellung der EDITIVE HDDiff-Technologie via REST-API zur Einbindung in eigene Projekte
  • Bereitstellung der EDITIVE Content Collaboration Plattform für Use Cases zur Zusammenarbeit (z.B. Ansätze wie coronavirustechhandbook.com)
  • Beantwortung von Fragestellungen zu Open Source Compliance

Schreibt uns hierzu eine kurze Nachricht an info[at]editive[dot]com. Wir bieten kommenden Montag, (30. März 2020) von 10.30 – 11.00 Uhr zudem Einblicke in die EDITIVE-Technologie via Webinar. Sendet uns dazu am besten im Vorfeld einen Link zu eurem Projekt und wie ihr plant, EDITIVE einzusetzen.

Wir freuen uns, gemeinsam mit Euch die #WirVsVirus Projekte weiter mit voranzutreiben und zum Einsatz zu bringen. Denn jeder Tag zählt.

Weitere Ressourcen:

Verwandte Einträge

EDITIVE Logo

EDITIVE GmbH
Carl-Thiersch-Straße 2B
91052 Erlangen

Copyright © 2020 EDITIVE

Folge uns